Gesamtziel: Sie haben einen Überblick über verschiedene Kommunikationskonzepte erhalten und können deren Grundprinzipien in Übungen umsetzen.n nHaltung:nSie lernen Selbstöffnung und Selbstauseinandersetzung als besonders bedeutungsvolle Vorgänge für kommunikative Vorgänge im Allgemeinen und Beratung im Speziellen. Sie erwerben einstellungsmäßige nOrientierungen sich selbst gegenüber, die im Verhalten zu Klientinnen und Klienten Ausdruck finden sollen.nnWissen:nUnterschiede und Gemeinsamkeiten wichtiger Theorien und Praktiken von Kommunikation und Gesprächsführung, so wie sie im weiten Feld der Sozialen Arbeit und Gesundheitsökonomie Anwendung finden, werden als wichtig angesehen, studiert und miteinander verglichen.nnKönnen:nSie führen eigenständig unter definierten Bedingungen Kommunikationsübungen mit einer gelernten Grundkompetenz durch. Sie lernen jedoch auch die begrenzten Möglichkeiten eines solchen Kompetenzerwerbs im Rahmen eines Hochschulstudiums einschätzen und werden daher für eventuelle postgraduale Zusatzausbildungen motiviert.