Die Studierenden kennen grundlegende Inhalte der Besteuerung von Kapitalgesellschaften, insb. des steuerlichen Verfahrensrechts der Ertragsbesteuerung und ergänzender Inhalte und können grundlegende praxisrelevante Fälle sicher beurteilen. Weiterhin sind die Studierenden mit der juristischen Fallbearbeitung vertraut und befähigt, sich systematisch die bestehenden und neuen Regelungen sowie deren Konsequenzen selbständig zu erschließen.